solargrün möchte 2 Millionen Euro über die Crowd einsammeln. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment

Crowdinvesting der solargrün GmbH mit 4 % Zins plus Bonus

Die solargrün GmbH möchte mehrere Solar-Projektrechte in Deutschland entwickeln. Um das Vorhaben zu finanzieren, bietet das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz Nachrangdarlehen an. Bei einer Laufzeit von rund drei Jahren beträgt der Zinssatz 4 Prozent pro Jahr plus einem umsatzabhängigen Bonuszins. Eine Zeichnung ist ab 250 Euro über die Plattform GLS Crowd möglich.

Das maximale Emissionsvolumen der Nachrangdarlehen mit der Bezeichnung „solargrün_GmbH_4,00%_02.2022_03.2025“ beträgt 2 Millionen Euro. Anbieterin und Emittentin der Nachrangdarlehen ist die solargrün GmbH aus Saulheim. Laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 7.2.2022) möchte die Emittentin auf mittels Pachtverträgen gesicherten Grundstücken Projektrechte von mehreren Freiflächen-Solaranlagen entwickeln und mit dem Verkauf dieser Projektrechte Umsätze erzielen.

Das Vorhaben besteht laut VIB konkret in der Finanzierung von externen Projektentwicklungskosten, Personalkosten sowie Kosten der externen Beratung, die mit der Entwicklung und dem Verkauf der Projektrechte an den besicherten Grundstücken verbunden sind.

Laufzeit und Zins

Die Laufzeit der Nachrangdarlehen endet am 31. März 2025. Der Emittentin steht erstmalig nach der Hälfte der Laufzeit, frühestens zum 31. Dezember 2023, ein ordentliches Kündigungsrecht zu.

Der Zinssatz der Nachrangdarlehen beträgt 4,0 Prozent pro Jahr. Daneben schuldet die Emittentin laut VIB einen einmaligen, erfolgsabhängigen und am Ende der Laufzeit fälligen Bonuszins. Dieser beträgt laut VIB 1 Prozent des Nachrangdarlehensbetrages, falls die Summe der Umsatzerlöse der Emittentin der Geschäftsjahre 2020 bis einschließlich 2024 mindestens 30 Millionen Euro beträgt. 4 Prozent werden fällig, falls der Umsatz mindestens 33 Millionen Euro beträgt, 9 Prozent ab 36 Millionen Euro.

Junges Unternehmen

Bei der Emittentin handelt es sich um ein junges Unternehmen, das im Gründungsjahr 2020 und im letzten Jahr noch keine höheren Umsätze erwirtschaftet hat. In der Kennzahlenübersicht (Stand: 31.12.2021), die auf der Internetseite der GLS Crowd eingestellt ist, sind bei der solargrün GmbH für das Geschäftsjahr 2021 16.000 Euro Umsatz und ein Jahresfehlbetrag von 1,446 Millionen Euro angegeben.

Bei der Vermögensanlage der Emittentin handelt es sich um unbesicherte Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt und vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre. Laut VIB handelt es sich bei der Vermögensanlage der solargrün GmbH um ein Risikokapitalinvestment. Für Anlegerinnen und Anleger besteht ein erhebliches Risiko, dass sie ihr eingesetztes Kapital vollständig verlieren.

Die solargrün GmbH hatte bereits vor rund einem Jahr ein Crowdinvesting auf GLS Crowd angeboten. Das Nachrangdarlehensangebot hatte ECOreporter hier eingehend analysiert.

Verwandte Artikel

28.02.22
 >
25.02.22
 >
24.07.23
 >
07.03.22
 >
19.04.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x