Die Encavis AG hat ihre Anteile an einem niederländischen Solarpark aufgestockt. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Encavis baut Beteiligung an niederländischem Solarpark aus

Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis erwirbt im Rahmen seiner Strategie "Fast Forward 2025" weitere Minderheitsanteile von 19,99 Prozent des Solarparks Budel in der Nähe von Eindhoven in den Niederlanden. Insgesamt sind nun knapp 99 Prozent des Solarparkportfolios von rund 106 Megawatt (MW) im Besitz des Konzerns.

Im Geschäftsjahr 2020 hatte die Encavis AG bereits bei dem spanischen Solargroßprojekt La Cabrera (200 MW Gesamtkapazität), dem Solarpark Brandenburg/Havel (18,7 MW), dem Solarpark Bitterfeld (6 MW) sowie bei zwölf weiteren Solarparks in Frankreich mit einer Gesamtkapazität von 75 MW ihre Beteiligungen auf 100 Prozent aufgestockt. Aktuell befinden sich laut Unternehmen nun alle britischen, französischen, italienischen und nahezu alle holländischen und deutschen Solarparks, an denen Encavis beteiligt ist, jeweils zu rund 99 Prozent im Eigentum des Konzerns.

Welche Aktien aus der Windbranche ECOreporter derzeit empfiehlt, lesen Sie in unserem Branchenüberblick: Das sind die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

25.01.21
 >
18.01.21
 >
06.01.21
 >
05.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x