Der Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund III prüft derzeit weitere Zukäufe. / Symbolbild: Encavis AG

  Meldungen, Institutionelle / Anlageprofis

Encavis Infrastructure Fund III kauft größten Solarpark der Niederlande

Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), ein Tochterunternehmen des Hamburger Solar- und Windparkbetreibers Encavis AG, baut das Portfolio des Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund III (EIF III) weiter aus. Der Konzern Versicherungskammer hat mit 150 Millionen Euro das Engagement in seinem Fonds deutlich aufgestockt.

Mit dem Erwerb des niederländischen Solarparks "Vlagtwedde" wurde das Portfolio zudem um weitere 110 Megawattpeak (MWp) ausgebaut. Der Park befindet sich in der Provinz Groningen, in der Gemeinde Westerwolde, die an das deutsche Bundesland Niedersachsen angrenzt. Zum Solarpark gehören Flächen für Blaubeer- und Blumenbepflanzung zur Unterstützung der Biodiversivität. Die Südseite des Solarparks wurde Ende Juni 2020 in Betrieb genommen, die Nordseite folgte Anfang Dezember 2020.

Weitere Zukäufe werden geprüft

Der Encavis-Fonds mit einem Zielvolumen im mittleren dreistelligen Millionenbereich ist derzeit investiert in ein Portfolio aus Wind- und Solarparks in Deutschland, Frankreich, Österreich und Finnland. Der Erwerb zusätzlicher Wind- und Solarparks in Mitteleuropa wird derzeit laut Encavis AM geprüft.

"Wir freuen uns sehr über den Erwerb dieses großen Solarparks in den Niederlanden und die damit einhergehende weitere regionale Diversifizierung unseres Fondsportfolios. Investieren bedeutet für uns auch, Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt zu übernehmen", sagt Isabella Pfaller, Finanzvorstand im Konzern Versicherungskammer.

Die Aktie des Encavis AM-Mutterkonzerns Encavis steht im Xetra-Handel aktuell bei 24,80 Euro und damit 2,5 Prozent im Plus zum Freitag (Stand: 25.1.2021, 9:08 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 20,4 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 123,3 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter sieht bei Encavis weiterhin großes Potenzial, die Aktie ist  mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für das Geschäftsjahr 2020 von 48 aber derzeit hoch bewertet. Wer schon in Encavis investiert ist, sollte seine Aktien halten. Bei Kursrücksetzern können sich Einstiegschancen ergeben.

Welche Aktien aus der Windbranche ECOreporter derzeit empfiehlt, lesen Sie hier: Das sind die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Eine aktuelle Übersicht über die Spezialwerte-Aktien finden Sie hier.

Encavis AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Verwandte Artikel

18.01.21
 >
12.01.21
 >
06.01.21
 >
05.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x