Encavis erwartet für 2021 Umsatzzuwächse aus seinem Solargeschäft. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Encavis: Mehr Umsatz, weniger Gewinn – Aktie verliert 10 %

Der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Encavis hat sich 2020 im operativen Geschäft gut geschlagen. Das Finanzergebnis drückte den Nettogewinn allerdings deutlich.

Der Encavis-Konzern setzte im letzten Jahr 292,3 Millionen Euro um. Das sind 7 Prozent mehr als 2019. Wegen der Corona-Pandemie kam es Unternehmensangaben zufolge bei einigen Projekten zu Verzögerungen, zudem seien die Wetterverhältnisse für die Stromproduktion teilweise ungünstig gewesen.

Ein Umsatzplus von 18,5 Millionen Euro der Encavis-Windparks und Zuwächse von knapp 5 Millionen Euro aus der Vermögensverwaltung hätten unter dem Strich jedoch für eine positive Entwicklung gesorgt. Die Vermögensverwaltung des Konzerns steuerte auch fast die Hälfte zum Anstieg beim operativen Cashflow von 189,3 auf knapp 213 Millionen Euro bei.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.03.21
 >
04.03.21
 >
02.03.21
 >
24.03.21
 >
16.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x