Die Encavis-Aktie notiert an der Börse künftig unter einem neuen Kürzel. / Foto: Encavis AG

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Encavis startet Handelsjahr 2021 mit neuem Börsenkürzel

Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis wird ab sofort unter dem neuen Börsenkürzel ECV gehandelt, passend zum Namen des Unternehmens. Zuvor lautete das Kürzel in Anlehnung an den ehemaligen Firmennamen Capital Stage noch CAP.

"Wir freuen uns, nun auch im aktuellen Börsenkürzel ECV unseren Firmennamen Encavis widerzuspiegeln: Stellvertretend für unsere Vision, Erneuerbare Energien durch innovative Finanzierungen nachhaltig und profitabel zu produzieren und zu vermarkten", erklärte Christoph Husmann, CFO der Encavis AG.

Solides Langzeitinvestment

Die Encavis-Aktie ist heute mit einem Plus von 1,9 Prozent in den Xetra-Handel 2021 gestartet, aktuell notiert sie bei 21,75 Euro. Auf Monatssicht hat die Aktie 19,1 Prozent an Wert gewonnen, auf das Jahr gesehen ist sie 127,4 Prozent im Plus.

ECOreporter empfiehlt die Encavis-Aktie als solides Langzeitinvestment, von der Corona-Krise hat das Unternehmen sich bislang relativ unbeeindruckt gezeigt. Allerdings ist die Aktie derzeit teuer, Anlegerinnen und Anleger sollten den Kurs beobachten und können Rücksetzer für einen Einstieg nutzen. Welche Aktien aus der Windbranche ECOreporter derzeit empfiehlt, lesen Sie im Überblick: Das sind die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Eine aktuelle Übersicht über die Spezialwerte-Aktien finden Sie hier.

Encavis AG:  ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Verwandte Artikel

21.12.20
 >
14.12.20
 >
01.12.20
 >
16.11.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x