Windpark von Encavis. / Foto: Unternehmen

12.11.20 Institutionelle / Anlageprofis

Encavis-Tochter kauft Wind- und Solarparks

Die Encavis Asset Management AG kauft für den Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II einen weiteren Windpark in Frankreich und einen Solarpark in den Niederlanden.

Den Windpark Bois Gautier in Westfrankreich erwirbt Encavis Asset Management von der Energiequelle GmbH, mit der Encavis bereits in der Vergangenheit zusammenarbeitete. Der Windpark hat eine Leistungskapazität von 11,75 Megawatt (MW), besteht aus fünf Windkraftanlagen des Typs Enercon E-92 und ist seit Ende September 2020 in Betrieb.

Zudem wird bis Ende dieses Jahres der niederländische Solarpark Tynaarlo um 6,7 MW erweitert. Der Solarpark Tynaarlo 2 mit schwimmenden Anlagen wird unweit der Stadt Groningen auf einem Baggersee errichtet. Um den Bau kümmert sich der niederländische Projektentwickler GroenLeven, eine Gesellschaft der BayWa r.e. Unternehmensgruppe.

Die neu erworbenen Wind- und Solaranlagen werden in den Banken-Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II eingebracht, den die BayernLB exklusiv institutionellen Anlegern anbietet.

Encavis Asset Management ist ein Tochterunternehmen des Hamburger Wind- und Solarparkbetreibers Encavis. Eine aktuelle Einschätzung der Encavis-Aktie lesen Sie hier.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein aktuelles Unternehmensporträt finden Sie hier.

Encavis AG:  ISIN DE0006095003 / WKN 609500

 

Verwandte Artikel

09.11.20
Energiekontor verkauft Windpark in Brandenburg – was macht die Aktie?
 >
30.10.20
ABO Wind AG plant Anleihe mit 3,5 % Zins
 >
07.10.20
Windaktien stehen in der Krise gut da – langfristig bis zu 311 % im Plus
 >
01.10.20
Encavis erreicht neues Allzeithoch – US-Wahlkampf als Kurstreiber
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x