Encavis verkauft alle drei Windparks in Österreich und zieht sich vom Markt dort zurück – wie reagiert die Aktie? / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten, Meldungen

Encavis verkauft Windparkbestand in Österreich komplett

Der Hamburger Grünstromproduzent Encavis verkauft seinen Mehrheitsanteil von 51 Prozent an seinem österreichischen Windparkportfolio komplett an die Wien Energie GmbH, den größten regionalen Energieversorger Österreichs. Insgesamt geht es um die drei Windparks "Pongratzer Kogel" und "Herrenstein" in der Steiermark sowie "Zagersdorf" im Burgenland.

Zusammen verfügen die Parks laut Encavis über eine Erzeugungskapazität von 36,2 Megawatt (MW). Alle drei Parks waren bereits zu 49 Prozent im Besitz von Wien Energie. Encavis zieht sich damit vollständig vom österreichischen Markt zurück.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

27.05.22
 >
22.12.21
 >
18.11.21
 >
17.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x