Windpark von Energiekontor. Die Gründer und Großaktionäre des Unternehmens haben ihre Anteile reduziert. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Energiekontor-Gründer verkaufen 400.000 Aktien

Die beiden Gründer und Großaktionäre des Wind- und Solarparkprojektierers Energiekontor, Günter Lammers und Bodo Wilkens, haben im Rahmen einer Privatplatzierung jeweils 200.000 Aktien des Bremer Unternehmens an mehrere institutionelle Investoren verkauft. Das entspricht insgesamt einem Anteil von 2,8 Prozent des Energiekontor-Grundkapitals.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Ziel der Transaktion ist laut Unternehmen, den Handel liquide zu halten und den Anteil der im Streubesitz befindlichen Aktien zu erhöhen. Dieser steigt nun auf 34,2 Prozent.

Der Anteil der Gründer wiederum sinkt auf zusammen 50,4 Prozent. Lammers und Wilkens halten jeweils 25,2 Prozent an Energiekontor.

Im Tradegate-Handel kostet die Energiekontor-Aktie aktuell 53,10 Euro und ist mit einem Minus von 0,2 Prozent zum Vortag noch nahezu unbewegt (Stand: 9.6.2021, 8:50 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 4,8 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 148,6 Prozent an Wert gewonnen.

Seit April hat sich die Energiekontor-Aktie im Wesentlichen seitwärts bewegt, zuletzt musste sie leichte Kursverluste hinnehmen. ECOreporter sieht jedoch weiterhin eine gute Perspektive für langfristig orientierte Anlegerinnen und Anleger – auf fünf Jahre gesehen ist die Aktie rund 333 Prozent im Plus. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 25 ist die Aktie für einen möglichen Neueinstieg noch moderat genug bewertet. 

Energiekontor ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Porträt des Unternehmens finden Sie hier.

Lesen Sie auch: Nachhaltige Favoriten-Aktien - Mit Grünen Spezialwerten im Schnitt 322 % Plus in fünf Jahren.

Energiekontor AG:  ISIN DE0005313506 / WKN 531350

Verwandte Artikel

05.06.21
 >
25.05.21
 >
04.05.21
 >
03.05.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x