Solaranlage mit Modulen von First Solar. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

First Solar bleibt in der Gewinnzone – wie attraktiv ist die Aktie?

First Solar stellt Dünnschicht-Solarmodule her. Auch im zweiten Quartal 2020 hat der US-Konzern wieder Gewinn gemacht. Zudem soll ein wenig lukratives Unternehmenssegment verkauft werden.

First Solar steigerte seinen Umsatz im zweiten Quartal von 585 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf 642 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn lag bei knapp 37 Millionen US-Dollar und damit wie der Umsatz über den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten. Im zweiten Quartal 2019 hatte First Solar einen Verlust von 18,5 Millionen US-Dollar verbucht. Im ersten Quartal 2020 war das Unternehmen mit einem Plus von 90,7 Millionen US-Dollar nach einer längeren Durststrecke in die Gewinnzone vorgestoßen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

First Solar will in näherer Zukunft seine nordamerikanische Betriebs- und Wartungssparte an die kanadische Private-Equity-Firma Clairvest Group verkaufen. Zum Kaufpreis machten die beteiligten Unternehmen keine Angaben.

Die First Solar-Aktie steht an der Börse Frankfurt aktuell bei 55,07 Euro (Stand 7.8.2020, 8:06 Uhr). Auf Monatssicht ist der Kurs um 24 Prozent gestiegen. Im Jahresvergleich liegt die Aktie 2 Prozent im Minus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 20 ist die First Solar-Aktie nicht zu hoch bewertet. In den letzten Jahren schwankte der Kurs aber stark. Die Aktie eignet sich nach Einschätzung von ECOreporter vor allem für risikofreudige Anleger.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Solaraktienüberblick.

First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM

Verwandte Artikel

05.08.20
 >
08.05.20
 >
21.02.20
 >
08.01.20
 >
05.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x