Ladenlokal von L'Occitane. Die Aktie hat in den letzten Monaten stark an Wert gewonnen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

L’Occitane erzielt 23 % mehr Umsatz – wie attraktiv ist die Aktie?

Der französische Naturkosmetik-Hersteller L’Occitane hat im ersten Quartal (April bis Juni) seines Geschäftsjahres 2021/22 (April bis März) deutlich mehr Umsatz erzielt als im schwachen Vorjahreszeitraum. Der Aktienkurs steigt weiter.

337 Millionen Euro setzte L’Occitane im Berichtsquartal um. Das sind 23 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Nach deutlichen Corona-Einbußen 2020 profitiert der Konzern 2021 von der Lockerung der Pandemie-Schutzmaßnahmen in vielen Ländern.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die höchsten Zuwächse erzielte L’Occitane in Brasilien (plus 146 Prozent), Hong Kong (108 Prozent) und Russland (88 Prozent). Leicht rückläufig war das Geschäft in Taiwan und den USA (jeweils minus 8 Prozent). L’Occitane hat in den letzten Monaten im Zuge der Insolvenz seiner US-Tochter zahlreiche Ladenlokale in den Vereinigten Staaten geschlossen.

Die Aktie von L’Occitane ist heute mit einem Plus von 0,3 Prozent in den Handel an der Börse Frankfurt gestartet und kostet aktuell 3,10 Euro (Stand 10.8.2021, 9:31 Uhr). Auf Wochensicht notiert die Aktie knapp 5 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 124 Prozent zugelegt.

L’Occitane hatte im letzten Geschäftsjahr trotz pandemiebedingter Umsatzeinbußen seinen Gewinn deutlich gesteigert (ECOreporter berichtete hier).

ECOreporter sieht in der L'Occitane-Aktie weiterhin ein Investment mit Risiken, der Kurs schwankte vor der Corona-Krise stark. Weitere Lockdowns könnten das Unternehmen empfindlich treffen. In dieser Situation ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 25 nicht günstig bewertet.

Lesen Sie auch: Nachhaltige Gesundheitsaktien: Bis zu 29 Prozent Plus.

L'Occitane International SA: ISIN LU0501835309 / WKN A1CXL1

Verwandte Artikel

22.08.22
 >
29.06.21
 >
05.05.21
 >
27.01.21
 >
24.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x