Hauptsitz von Manz in Reutlingen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Maschinenbauer Manz will nach Ostern Produktion wieder hochfahren – Aktie steigt um 12,6 %

Der Solarindustriezulieferer Manz aus Reutlingen möchte den Geschäftsbetrieb an seinen Standorten in Reutlingen und Tübingen planmäßig nach Ostern wieder aufnehmen. Der Vorstand hatte die Produktion in Deutschland und Italien wegen der Corona-Pandemie für rund drei Wochen ruhen zu lassen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Tätigkeiten in Reutlingen und Tübingen würden unter Berücksichtigung der auch über Ostern hinaus bestehenden Maßnahmen wie Abstandsregelungen oder Reisebeschränkungen wieder aufgenommen, heißt es von Manz. Die durchschnittliche Arbeitsreduzierung je Mitarbeiter an den beiden Standorten belaufe sich auf rund 25 Prozent. Der Entwicklungsstandort in Italien arbeite aufgrund der landesweiten Ausgangsbeschränkungen immer noch aus dem Home-Office. Durch den Verzicht auf Teile des Gehalts wollen Vorstand und Aufsichtsrat der Manz AG sowie die erste Führungsebene unterhalb des Vorstands zur Sicherung der Arbeitsplätze an den Standorten beitragen.

Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG, erklärt: "Wir haben die Zeit effizient genutzt, um mit unseren Geschäftspartnern die weitere Vorgehensweise zu definieren. Alle unsere Kunden führen die bereits beauftragten Projekte weiter. Wir sind mit unseren Kunden bezüglich anstehender Projektvergaben im regelmäßigen Austausch und erwarten zeitnah weitere Vergaben."

Im heutigen Handel an der Börse Xetra machte die Manz-Aktie einen Kurssprung von 12,6 Prozent. Aktuell steht die Aktie bei 14,70 Euro (9.4.2020, 11:05 Uhr). Auf Jahressicht ist sie 45 Prozent im Minus.

Manz schreibt seit 2016 rote Zahlen. Wann das Unternehmen in die Gewinnzone vorstößt, ist unklar. Die Manz-Aktie eignet sich nach Einschätzung von ECOreporter nur für sehr risikoaffine Anleger.

Einige Ratschläge, was nachhaltige Anleger angesichts der aktuellen Börsenturbulenzen tun sollten, hat ECOreporter hier zusammengestellt. Welche Aktien die ECOreporter-Redaktion aktuell empfiehlt, erfahren Sie hier.

Manz AG: ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U

Verwandte Artikel

09.04.20
 >
09.04.20
 >
20.03.20
 >
10.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x