Mayr-Melnhof will ein Werk in Polen stärker auf den Bedarf des Onlinehandels ausrichten. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Mayr-Melnhof investiert 35 Millionen Euro in Polen

Der österreichische Kartonhersteller Mayr-Melnhof investiert rund 35 Millionen Euro in den Standort Petersona seiner polnischen Tochter Neupack Polska. Das Werk soll mit Fokus auf E-Commerce und hochwertige Feinwellpappe (Microflute) ausgebaut werden.

Ziel des kürzlich gestarteten Investitionsprogramms in den Maschinenpark und das Gebäude des Unternehmens ist es, die Kapazitäten entlang der gesamten Verarbeitungskette zu erweitern und weiter zu optimieren. Das Werk wird laut Mayr-Melnhof in der Lage sein, ein innovativeres Verpackungsportfolio anzubieten, insbesondere für den Wachstumsmarkt Microflute.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nachdem das Neupack Polska-Werk in Równa im Frühjahr 2021 eine neue Druckmaschine in Betrieb genommen hat, schreiten nun auch die Arbeiten zur Erweiterung der Produktionsstätte in Petersona Unternehmensangaben zufolge zügig voran. Der Anbau einer neuen Halle mit einer Fläche von rund 14.000 Quadratmetern soll bis Oktober 2021 abgeschlossen sein. Die Halle wird einen dritten Laminator, einen Cutter und eine Acht-Farben-Druckmaschine beinhalten.

"Gerade in den Segmenten Getränkeverpackungen, Spielwaren und dem stetig wachsenden Online-Handel ist es wichtig, wettbewerbsfähig und zukunftsorientiert zu sein und die Qualität konstant hoch zu halten. Dieses Zukunftsprogramm soll unsere Marktposition am Standort Polen stärken", sagt Michal Thomas, Geschäftsführer MMP Neupack Polska.

Wie empfehlenswert ist die Aktie?

Die Mayr-Melnhof-Tochter ist Marktführer in Polen und besitzt dort ein eigenes Entwicklungszentrum. Das Investitionsprogramm soll bis zum ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein.

Die Aktie von Mayr-Melnhof kostet im Tradegate-Handel aktuell 181,40 Euro und ist damit praktisch unbewegt zum Vortag (Stand: 7.7.2021, 8:33 Uhr). Auf Monatssicht notiert die Aktie 5,8 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 33,5 Prozent an Wert gewonnen.

Mayr-Melnhof geht aufgrund von „drastisch“ gestiegenen Einkaufspreisen für das Geschäftsjahr 2021 von leichten Gewinneinbußen aus. Mittelfristig bleiben die Aussichten des Unternehmens jedoch gut, es dürfte weiter vom boomenden Onlinehandel profitieren. Die Aktie ist mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 21 zwar kein Schnäppchen mehr. Bei langfristiger Orientierung kann sich der Einstieg nach Einschätzung von ECOreporter aber weiterhin lohnen.

Mayr-Melnhof ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Mehr über empfehlenswerte Titel aus dem nachhaltigen Mid-Cap-Bereich lesen Sie in unserem Überblick Langfristig gut investiert – bis 1.100 % Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien.

Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447

Verwandte Artikel

23.06.21
 >
21.06.21
 >
18.05.21
 >
16.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x