Technologiezentrum von Meyer Burger im schweizerischen Thun. Der ehemalige Solarmaschinenbauer fertigt mittlerweile Solarzellen und -module. / Foto: Meyer Burger

  Nachhaltige Aktien

Meyer Burger: Erster Vertriebspartner für Solardachziegel

Der Schweizer Solarkonzern Meyer Burger führt derzeit Pilotprojekte mit seinen Solardachziegeln „Meyer Burger Tile“ durch. Als erster Großhändler will die deutsche Dachdecker-Einkauf Süd eG die Dachziegeln vertreiben. Die Aktie von Meyer Burger legt weiter zu.

Die Dachdecker-Einkauf Süd eG betreut auch die ersten Pilotprojekte mit den Solardachziegeln. Die breite Markteinführung soll im zweiten Halbjahr 2023 starten. Meyer Burger will die Ziegel von einem externen Partner in Europa fertigen lassen, zunächst eine Million Stück pro Jahr. Die Ziegel enthalten Solarzellen aus dem ostdeutschen Meyer Burger-Werk in Thalheim (Bitterfeld-Wolfen).

Die „Meyer Burger Tiles“ haben Unternehmensangaben zufolge derzeit einen „branchenführenden Wirkungsgrad“ von bis zu 17 Prozent. Weitere Leistungssteigerungen seien geplant. Die Solardachziegel sollen hagelschlagsicher bis zu 55 Millimeter Hagelkorngröße sein und sind als harte Bedachung klassifiziert, was eine Verlegung bis zum Dachrand ohne zusätzliche Sicherheitsabstände ermöglicht. Meyer Burger bietet für die Ziegel eine Produkt- und Leistungsgarantie über 30 Jahre.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

10.11.22
 >
01.12.22
 >
02.01.23
 >
30.11.22
 >
29.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x