Elefanten in Südafrika. Der größte Feind der meisten Tiere ist: der Mensch. / Foto: imago images, Greatstocks

11.05.20 Nachhaltige Aktien

Nachhaltige Geldanlage: Vegane Aktien in Zeiten von Corona – bis 60 % Plus

Beyond Meat, BioGaia, Natura (The Body Shop) – diese und andere nachhaltige Aktiengesellschaften bieten Produkte an, für die kein Tier leiden muss. ECOreporter hat die Wertentwicklung veganer Aktien untersucht und sagt Ihnen, welche Aktien derzeit attraktiv sind.

Vegan ist in. Laut einer Allensbach-Umfrage aus dem Juli 2019 verzichten in Deutschland knapp eine Million Menschen auf Fleisch, Eier, Milchprodukte, Honig und alles andere, was von Tieren stammt – Tendenz steigend. Dabei geht es nicht nur ums Essen: Auch Lederschuhe, Wollsocken und Kosmetika mit tierischen Inhaltsstoffen sind für Veganer tabu.

Und bei der Geldanlage? Auf den ersten Blick ist es einfach, sein Geld vegan und nachhaltig zu investieren: Unternehmen, die Wind- oder Solaranlagen bauen, verwenden dazu keine tierischen Produkte. Auch Software wird programmiert, ohne dass Tiere leiden müssen. Und Mineralwasserfirmen brauchen für ihre Getränke keine tierischen Zutaten. Aber das trifft nicht den Kern der Sache. Denn wer sein Geld gezielt vegan anlegen will, möchte es in Firmen investieren, die Alternativen zu tierischen Produkten anbieten – etwa Lebensmittel oder Kosmetika auf rein pflanzlicher Basis.

ECOreporter analysiert regelmäßig Aktien von nachhaltigen Unternehmen, die genau das tun. Beispielsweise der Soja-Eis-Produzent Tofutti Brands und der Naturkosmetik-Konzern Natura. Oder der Fleischersatzhersteller Beyond Meat.

Einige der von ECOreporter analysierten Unternehmen bieten nicht nur vegane Produkte an. John B. Sanfilippo & Son stellt beispielsweise neben Nüssen Snacks mit Schokolade und anderen Milcherzeugnissen her. Nicht alle Diätprodukte von Herbalife sind frei von tierischen Inhaltsstoffen. Und die Bio-Lebensmittelkonzerne United Natural Foods, Hain Celestial und SunOpta führen auch nicht-vegane Marken.

In den letzten drei Monaten haben sich die meisten der von ECOreporter untersuchten veganen Aktien gut entwickelt – trotz oder teilweise auch wegen Corona. Bei welchen Aktien sich derzeit ein Einstieg lohnen kann und wo Sie vorsichtig sein sollten, erfahren Sie im Premium-Bereich. 

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.05.20
Vegane Aktie: Plus 7,6 % für Hain Celestial
 >
06.05.20
Vegane Burger in der Corona-Krise gefragt: Beyond Meat wächst rasant
 >
28.04.20
Lebensmittelunternehmen Veganz verbessert sich zum Vorjahr
 >
28.02.20
Frosta: Hohe Kosten für veganen Fischersatz und Papierverpackungen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x