Nikola setzt für seine Wasserstofftankstellen offenbar nicht länger auf Nel. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Nikola schließt Partnerschaft für Wasserstofftankstellen – Nel bleibt außen vor

Der Elektrofahrzeug-Hersteller Nikola hat mit dem Synthetik-Treibstoffhersteller Opal Fuels eine Absichtserklärung über den Bau und Betrieb von Wasserstofftankstellen in Nordamerika unterzeichnet. Überraschend kommt damit nicht Nikolas bisheriger Wasserstoff-Partner Nel zum Zug.

Im Rahmen der vorläufigen Vereinbarung wollen Nikola und Opal Fuels gemeinsam die Technologie entwickeln, die erforderlich ist, um die Einführung von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzellen zu beschleunigen. Außerdem wollen sie die Verwendung von erneuerbarem Erdgas erforschen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.09.21
 >
24.09.21
 >
22.09.21
 >
04.09.21
 >
06.08.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x