Nordex hat in diesem Jahr bislang mehr Aufträge erhalten – doch andere Probleme bleiben. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Nordex verringert Verlust und erhält mehr Aufträge

Nordex hat in den ersten neun Monaten 2023 seinen Auftragseingang steigern können und weniger Verlust gemacht, bleibt aber auch operativ in den roten Zahlen. Wie bewertet ECOreporter die Aktie?

In den ersten neun Monaten steigerte das Unternehmen seinen Auftragseingang ohne den Servicebereich um 10,6 Prozent auf 4,9 Gigawatt (GW). Damit übertraf Nordex das schwache Vorjahresniveau von 4,4 GW. Der Umsatz stieg in den ersten drei Quartalen um knapp 16 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.

Weiter hohe Verluste

Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bleibt Nordex in den roten Zahlen, mit 67 Millionen Euro fällt der Fehlbetrag aber deutlich niedriger aus als die 200 Millionen Euro aus dem Vorjahr. Der Nettoverlust verringerte sich von 372 auf 334 Millionen Euro.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

27.10.23
 >
12.10.23
 >
04.04.24
 >
27.07.23
 >
21.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x