Zentrale von Ørsted in Fredericia. / Foto: Unternehmen

05.03.20 Nachhaltige Aktien

Orsted hebt Gewinnprognose an

Der dänische Energiekonzern Ørsted geht davon aus, 2020 mehr Gewinn zu erzielen als bislang erwartet. Die Aktie zieht deutlich an.

Ørsted will in diesem Jahr Beteiligungen an dem britischen 1,2-Gigawatt-Windpark Hornsea 1 verkaufen. Dadurch soll der Nettogewinn um etwa 134 Millionen Euro höher ausfallen als bislang prognostiziert. Insgesamt erwartet der Konzern jetzt einen Nettojahresgewinn zwischen 2,14 und 2,27 Milliarden Euro.

Ørsted hatte Ende Januar für das Geschäftsjahr 2019 leicht rückläufige Zahlen gemeldet (mehr dazu können Sie hier lesen).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.02.20
Orsted will bis 2025 CO2-neutral Energie produzieren
 >
30.01.20
Orsted: Umsatz und Gewinn rückläufig – Aktie verliert 2,4 Prozent
 >
27.12.19
Orsted erhält Finanzierung für Elektrolyseanlage
 >
19.12.19
Orsted verkauft Flüssiggas-Geschäft
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x