Offshore-Windpark von Orsted. / Foto: Unternehmen

05.02.20 Nachhaltige Aktien

Orsted will bis 2025 CO2-neutral Energie produzieren

Ørsted möchte als weltweit erster großer Energiekonzern bei der Energiegewinnung kein CO2 mehr ausstoßen. Das heißt vor allem: Raus aus der Kohle.

"Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, muss überall in der Gesellschaft etwas passieren – und zwar jetzt. Vor zehn Jahren waren wir noch einer der größten Kohlekonzerne Europas, 2025 werden wir CO2-neutral sein“, sagt Ørsted-Chef Henrik Poulsen in einer Pressemeldung des dänischen Unternehmens.

Ørsted will bis 2023 seine letzten verbliebenen Kohlekraftwerke abschalten oder zu Biomassekraftwerken umbauen und neue Windparks mit einer Stromerzeugungskapazität von 20 Gigawatt errichten. Zudem denkt der Konzern darüber nach, seine Fahrzeugflotte bis 2025 komplett auf Elektroantriebe umzustellen. Bis 2040 möchte Ørsted in seinen Gesamtaktivitäten einen klimaneutralen CO2-Fußabdruck erreichen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

27.12.19
Orsted erhält Finanzierung für Elektrolyseanlage
 >
19.12.19
Orsted verkauft Flüssiggas-Geschäft
 >
05.12.19
Orsted schließt ersten Stromliefervertrag für Windpark Borkum Riffgrund 3 ab
 >
26.11.19
Orsted: Bornholm könnte 5-GW-Windinsel werden
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x