Photon Energy ist derzeit vor allem in Australien, Ungarn, Polen und Rumänien aktiv. Hohe Finanzierungskosten halten das Unternehmen in der Verlustzone. / Foto: Photon Energy

  Nachhaltige Aktien, Anleihen / AIF

Photon Energy: Warum entwickeln sich Anleihe und Aktie gegenläufig?

Der niederländische Solarkonzern Photon Energy schreibt auch weiterhin rote Zahlen. Die Aktie verliert schon seit längerer Zeit an Wert, die Anleihe hingegen zeigt sich sehr stabil.

Photon Energy setzte im ersten Quartal 2021 knapp 4,6 Millionen Euro um. Das sind 14 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen führt den Rückgang in erster Linie auf ungünstige Witterungsverhältnisse sowie Projektverzögerungen in Australien zurück.

Der Nettoverlust stieg von 1,7 auf 3,2 Millionen Euro. Photon Energy setzt weiterhin stark auf Wachstum, im ersten Quartal vergrößerte das Unternehmen seinen europäischen Anlagenbestand um 160 Megawatt. Die Finanzierungskosten drücken auf das Konzernergebnis.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.04.21
 >
15.02.21
 >
16.04.21
 >
29.04.21
 >
26.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x