04.07.19 Nachhaltige Aktien

Plus 16 % an einem Tag: Was passiert bei Nordex?

Der Kurs der Nordex-Aktie ist gestern um 16 Prozent gestiegen – wegen einer eigentlich unspektakulären Pressemitteilung. Wie viel Substanz verbirgt sich hinter dem Hype?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nordex hatte gestern in einer Mitteilung die schon bekannten Auftragseingänge des zweiten Quartals 2019 zusammengefasst (ECOreporter berichtete hier). Die Auftragslage des Hamburger Windanlagenbauers ist gut, die Finanzzahlen sind aber durchwachsen. Im ersten Quartal des Jahres waren Umsatz und Gewinn eingebrochen (mehr dazu können Sie hier lesen).

Dennoch stieg der Kurs der Nordex-Aktie gestern um 16 Prozent. Mehrere Analysten hoben die hohen Auftragseingänge hervor (ohne auf die wirtschaftliche Gesamtsituation des Konzerns einzugehen) und führten angebliche charttechnische Signale für weitere Kursanstiege an.

Heute scheint sich der Aufwärtstrend nicht fortzusetzen. Die Nordex-Aktie ist mit einem Minus von 2 Prozent in den Handel an der Börse Stuttgart gestartet. Aktuell steht sie bei 13,95 Euro (04.07., 8:49 Uhr). Auf Sicht von drei Monaten liegt die Aktie 8 Prozent im Minus. In den letzten zwölf Monaten ist der Kurs um 63 Prozent gestiegen.

ECOreporter bleibt bei seiner Einschätzung: Die Zukunftsaussichten von Nordex sind ungewiss, und die Aktie ist derzeit hoch bewertet und sehr schwankungsanfällig. Die Redaktion sieht bei den Konkurrenten Siemens Gamesa und Vestas größeres Potenzial.

Lesen Sie auch den aktuellen ECOreporter-Windaktien-Überblick.

ISIN ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

18.06.19
Nordex sichert sich neuen 300-MW-Auftrag
 >
11.06.19
Nordex: Neuer Auftrag – stabilisiert sich der Aktienkurs?
 >
01.07.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie Vestas: Auftragsflut reißt nicht ab
 >
03.07.19
Siemens Gamesa: Neuer Großauftrag aus den USA
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x