Produkte von Procter & Gamble. Dem Konzern gehören viele renommierte Markenfamilien. / Foto: P&G

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Procter & Gamble wächst weiter – was macht die Aktie?

Der US-Konsumgüterriese Procter & Gamble bleibt krisenfest, in den letzten Monaten stiegen Umsatz und Gewinn. Wie attraktiv ist die ECOreporter-Favoriten-Aktie derzeit?

Im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2023/24 (Juli bis September) setzte Procter & Gamble (P&G) knapp 21,9 Milliarden US-Dollar um. Das sind 6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Hauptgrund für den Anstieg sind höhere Verkaufspreise. Der Nettogewinn legte überproportional um 15 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar zu, weil die Herstellungskosten in einigen Bereichen gesunken sind.

Für das Gesamtjahr geht P&G von 2 bis 4 Prozent mehr Umsatz und einem Anstieg des um Sondereffekte bereinigten Gewinns um 6 bis 9 Prozent aus. Niedrigere Rohstoffkosten wirken sich laut Unternehmen positiv auf die Margen aus, ungünstige Wechselkurse negativ. Wechselkurseffekte sind im bereinigten Gewinn für gewöhnlich ausgeklammert.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

18.09.23
 >
12.07.24
 >
31.07.23
 >
30.07.23
 >
01.05.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x