reconcept will unter anderem Gezeitenströmungskraftwerke in Kanada bauen. / Foto: reconcept

  Anleihen / AIF

reconcept erhöht Anleihevolumen, verzeichnet Millionenverlust

Die reconcept GmbH hat die Aufstockung ihres Green Bond II auf 15 Millionen Euro beschlossen. Das Unternehmen aus Hamburg erwartet nach eigenen Angaben zeitnah, das bisherige maximale Emissionsvolumen von 10 Millionen Euro vollständig platzieren zu können.

ECOreporter hat den reconcept Green Bond II im September 2021 in einem ECOanlagecheck ausführlich untersuchtund Risiken in verschiedenen Geschäftsbereichen der reconcept GmbH herausgearbeitet.

Die reconcept GmbH hat inzwischen ihre Finanzzahlen zum 30. Juni 2021 veröffentlicht. Haben sich die Risiken für die Anleihegläubiger des Unternehmens weiter erhöht? Und warum wurde die reconcept GmbH für die Zahlung einer Garantie von über 3 Millionen Euro in Anspruch genommen?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Steuerberatungsgesellschaft, die den Zwischenabschluss der reconcept GmbH zum 30. Juni 2021 erstellt hat, weist in diesem darauf hin: „Hinsichtlich der Bewertung der Beteiligungsbuchwerte verweisen wir auf die im Anhang gemachten Angaben. Nach Einschätzung der Geschäftsführung (der reconcept GmbH, Anm. d. Red.) ist die Bewertung der damit in Zusammenhang stehenden Vermögenswerte (Beteiligungen, Ausleihungen, Forderungen) angemessen. Bei der Bewertung ist von der Fortführung der Unternehmenstätigkeit gem. § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB ausgegangen worden. Die Geschäftsführung hat eine positive Fortführungsprognose abgegeben und eine Geschäftsplanung vorgelegt, nach der die Liquidität der Gesellschaft für die nächsten zwölf Monate gesichert ist.“

Laut Zwischenabschluss hat die reconcept GmbH im ersten Halbjahr 2021 einen Fehlbetrag von rund 2,6 Millionen Euro verzeichnet. Den Umsatzerlösen von nur rund 42.000 Euro standen im ersten Halbjahr insbesondere Aufwand für Material (rund 320.000 Euro) und Personal (rund 605.000 Euro) sowie sonstige betriebliche Aufwendungen (rund 866.000 Euro) gegenüber.

Rückstellungen von rund 3,3 Millionen Euro verbraucht

Laut Zwischenbericht-Anhang wurde für eine gegenüber der Tochtergesellschaft reconcept 10 Genussrecht der Zukunftsenergien GmbH & Co. KG gegebene Werthaltigkeitsgarantie in 2019 eine Rückstellung von 3,005 Millionen Euro gebildet, die in 2020 um 265.000 Euro erhöht wurde. Die Werthaltigkeitsgarantie betraf demnach eine Forderung der reconcept 10 Genussrecht der Zukunftsenergien GmbH & Co. KG gegen eine kanadische reconcept-Gruppengesellschaft, die mittelbar über eine Tochtergesellschaft Optionen auf Projektrechte an Flusskraftwerken hielt. Die reconcept GmbH wurde im Februar 2021 für die Zahlung der Garantie in voller Höhe in Anspruch genommen.

Eigenkapitalquote deutlich verringert

Die Eigenkapitalquote der reconcept GmbH betrug zum 31. Dezember 2020 rund 12,5 Prozent. Sie hat sich laut Zwischenbericht zum 30. Juni 2021 auf rund 4,6 Prozent verringert.

Zum 30. Juni 2021 ist das Fremdkapital aus der Anleihe Green Bond II, deren Platzierung im zweiten Halbjahr 2021 gestartet ist, noch nicht enthalten. Zudem hat die reconcept GmbH laut Zwischenbericht am 8. Juli 2021 aus dem Bilanzgewinn (Eigenkapital) 500.000 Euro an ihren alleinigen Gesellschafter bdp New Energy Invest GmbH ausgeschüttet. Hintergründe zur Gesellschafterstruktur der reconcept GmbH finden Sie hier.

Verwandte Artikel

24.12.23
 >
15.01.24
 >
28.09.21
 >
22.09.21
 >
24.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x