Roche will sich in der Diagnoseparte noch stärker aufstellen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Roche: Milliarden-Zukauf im Diagnose-Geschäft

Der schweizerische Pharmakonzern Roche übernimmt für 1,8 Milliarden US-Dollar den Diagnose-Spezialisten Genmark Diagnostics aus den USA. Das teilte der Konzern am heutigen Montag mit. Die Unternehmen unterzeichneten demnach bereits ein entsprechendes Abkommen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nach der Offerte werden 24,05 Dollar je Aktie gezahlt. Das entspricht einem Aufschlag von rund 43 Prozent auf den Schlusskurs der Genmark-Aktie am 10. Februar - dem letzten Handelstag, bevor Spekulationen über einen möglichen Verkauf aufkamen. Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2021 abgeschlossen werden.

"Mit der Übernahme von Genmark Diagnostics erweitern wir unser Portfolio in der Molekulardiagnostik um Lösungen, die Patienten und ihren medizinischen Betreuern im Kampf gegen Infektionskrankheiten schnell lebensrettende Informationen liefern können", sagte Thomas Schinecker, Chef von Roche Diagnostics. Genmark soll laut Roche auch nach der Übernahme seinen Hauptsitz im kalifornischen Carlsbad beibehalten.

Roche-Chef hält Diagnosesparte für unterschätzt

Am Handelsplatz Lang & Schwarz ist die Roche-Aktie aktuell 1,2 Prozent im Plus zum Freitag (Stand: 15.3.2021, 9:41 Uhr). Auf Monatssicht notiert die Aktie 4,6 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 4,2 Prozent gewonnen.

Während das klassische Pharmageschäft bei Roche 2020 schwächelte, legte das Diagnosegeschäft zweistellig zu. Nun setzt der Konzern hier auf den weiteren Ausbau der Kapazitäten. Roche-Chef Severin Schwan erklärte, er betone „seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten“, dass das Diagnose-Geschäft chronisch unterschätzt werde.

ECOreporter sieht die Roche-Aktie weiterhin als solides Langzeitinvestment. Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 16 ist die Aktie nach wie vor eher günstig bewertet, Anlegerinnen und Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen.

Bitte beachten Sie aber: Für Investoren aus EU-Ländern ist es seit Sommer 2019 umständlich und unter Umständen deutlich teurer, Schweizer Aktien zu kaufen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Welche Gesundheitsaktien ECOreporter derzeit empfiehlt, lesen Sie in unserem Überblick: Nachhaltige Gesundheitsaktien: Bis zu 41 Prozent Plus

F. Hoffmann-La Roche AG: ISIN CH0012032048 / WKN 855167

Verwandte Artikel

01.03.21
 >
04.02.21
 >
09.12.20
 >
19.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x