Der SAP-Aufsichtsratsvorsitzende Hasso Plattner (l.) mit Ex-CEO Bill McDermott. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

SAP: Hasso Plattner kauft Aktien für eine Viertelmilliarde Euro

Der SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner hat Anfang der Woche für 248,5 Millionen Euro Aktien seines Unternehmens gekauft – wohl auch, um den Kurs nach den zuletzt hohen Verlusten ein wenig zu stabilisieren. Die Aktie gibt aber trotzdem weiter nach.

Am Montag war der SAP-Kurs um mehr als 20 Prozent gefallen (ECOreporter berichtete hier). Der Hintergrund: Der Walldorfer Software-Konzern hatte eine neue Strategie vorgestellt, in der nachhaltiges Wachstum wichtiger ist als kurzfristige Gewinne. Viele Anlegerinnen und Anleger waren offenbar von höheren Renditeerwartungen für die nächsten zwei Jahre ausgegangen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Am heutigen Mittwoch hat die SAP-Aktie bislang um weitere 4 Prozent nachgegeben und notiert aktuell bei 93,53 Euro (Stand 28.10.2020, 10:50 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 26 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 18 Prozent verloren. Auf fünf Jahre gesehen liegt sie 40 Prozent im Plus.

Für ECOreporter bleibt die SAP-Aktie ein solides Langfristinvestment. Das Unternehmen steht wirtschaftlich weiterhin glänzend da und ist im wichtigen Cloud-Software-Segment gut aufgestellt – die Chancen stehen gut, dass sich die aktuellen Investitionen mittelfristig auszahlen werden. Anlegerinnen und Anleger können die Kursrücksetzer nutzen, um mit einer kleinen Position einzusteigen.

SAP ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

SAP SE:  ISIN DE0007164600 / WKN 716460

Verwandte Artikel

26.10.20
 >
21.10.20
 >
19.10.20
 >
13.09.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x