Siemens-Zentrale in München. Die Aktie des Konzerns hat zuletzt leicht nachgegeben. / Foto: Siemens

  Aktien-Favoriten

Siemens übernimmt Supplyframe für 700 Millionen US-Dollar

Siemens treibt seine Wandlung zum Digitalunternehmen weiter voran. Der Münchener Konzern will bis Ende des Jahres den elektronischen Marktplatz Supplyframe aufkaufen.

Supplyframe ist eine digitale Plattform für die globale Wertschöpfungskette von elektronischen Komponenten. Das US-Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge Zugang zu mehr als zehn Millionen Ingenieuren und Einkäufern in aller Welt. Siemens geht davon aus, dass durch die Übernahme Synergieeffekte im mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Bereich entstehen werden.

Supplyframe rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von rund 70 Millionen Dollar. Siemens wird, sobald die Aufsichtsbehörden die Übernahme genehmigt haben, 700 Millionen Dollar für Supplyframe zahlen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.05.21
 >
04.05.21
 >
30.03.21
 >
10.02.21
 >
16.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x