Zentrale von Siemens in München. / Foto: Unternehmen

05.02.20 Aktien-Favoriten

Siemens veröffentlicht schwache Zahlen, kauft weitere Siemens Gamesa-Anteile

Der Münchener Technologiekonzern Siemens hat im letzten Quartal 2019 die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt. Die Aktie verliert an Wert. Bieten sich jetzt Einstiegschancen?

Siemens setzte von Oktober bis Dezember 20,3 Milliarden Euro um – 1 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2018. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (EBITA) ging um 30 Prozent auf 1,43 Milliarden Euro zurück. Unter dem Strich blieb dem Konzern ein Nettogewinn von 1,09 Milliarden Euro. Das sind 3 Prozent weniger als im vierten Quartal 2018.

Siemens führt den Gewinnrückgang in erster Linie auf die anhaltende Schwäche im Automobil- und Maschinenbausektor und den Quartalsverlust der Windkrafttochter Siemens Gamesa zurück.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

24.01.20
Umstrittenes Kohleprojekt: Aktionäre sprechen Siemens-Chef Kaeser Misstrauen aus
 >
03.01.20
2019: Bis 40 % Plus bei den ECOreporter-Dividendenkönigen
 >
04.02.20
Welche Chancen haben Windaktien?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x