Singulus stellt unter anderem Produktionsmaschinen für die Solarindustrie her. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Anleihen / AIF

Singulus nicht beschlussfähig – Änderung der Anleihebedingungen verschoben

Der Spezialmaschinenhersteller Singulus wollte über eine sogenannte Abstimmung ohne Versammlung die Bedingungen seiner Unternehmensanleihe 2016/2021 ändern. Im ersten Versuch ist dieses Vorhaben gescheitert. Die Aktie legt trotzdem zu.

Singulus hat nach hohen Verlusten im Geschäftsjahr 2020 Schwierigkeiten, die Zinsen und Rückzahlungen seiner Anleihe 2016/2021 (WKN A2AA5H) fristgerecht zu leisten (ECOreporter berichtete hier). Das Unternehmen aus Kahl am Main will daher die Laufzeit der 12-Millionen-Euro-Anleihe bis zum Juli 2026 verlängern und für die verlängerte Laufzeit geringere Zinsen zahlen.

Eigenen Angaben zufolge hat sich Singulus bereits mit über einem Viertel der Anleihegläubiger auf diese Anpassung der Anleihebedingungen geeinigt. Eine für alle Investoren verbindliche Regelung wollte das Unternehmen bis Ende letzter Woche durch eine Abstimmung ohne Versammlung festlegen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

09.04.21
 >
25.03.21
 >
18.03.21
 >
17.11.20
 >
25.07.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x