Nachhaltige Aktien

SMA Solar: Aktie gewinnt 11,5 % – was steckt dahinter?

Die Aktie des Solarwechselrichterherstellers SMA Solar hat heute zweistellig zugelegt. Kann sich ein Einstieg derzeit lohnen?

Einige Solaraktien trotzen weiterhin allen Stürmen am Finanzmarkt. Zu den derzeitigen Börsenlieblingen zählt auch SMA Solar aus dem hessischen Niestetal. Die auf lange Sicht stark schwankende Aktie hat ihren Wert in den letzten zwölf Monaten fast verdoppelt und gehörte 2022 zu den erfolgreichsten Erneuerbare-Energien-Werten (ECOreporter berichtete hier).

Am heutigen Mittwoch notiert die Aktie im Tradegate-Handel 11,5 Prozent im Plus zum Vortag bei 76,80 Euro (Stand 11.1.2023, 11:11 Uhr). Damit kostet sie so viel wie seit 2011 nicht mehr.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der heutige Kursanstieg dürfte vor allem auf eine Kaufempfehlung des US-Analysehauses Jefferies zurückzuführen sein. Jefferies sieht bei SMA Solar eine starke Auftragslage und hat sein mittelfristiges Kursziel von 55 auf 85 Euro angehoben.

Das Tagesgeschäft von SMA Solar lief zuletzt allerdings nur mäßig. Projektverzögerungen und Lieferkettenprobleme drückten auf die Marge. Nach den ersten drei Quartalen 2022 befand sich das im SDax gelistete Unternehmen nur wegen Immobilienverkäufen in der Gewinnzone.

Bis 2024 will SMA Solar seine Produktionskapazitäten verdoppeln. Ob das ausreicht, um stabile Gewinne zu erzielen, ist aber unklar. Das Unternehmen hatte in den letzten Jahren immer wieder Margenprobleme. Für ECOreporter ist die Aktie ein Investment mit erhöhtem Risiko und beim derzeitigen Rekordkurs zu teuer.

Lesen Sie auch unser Dossier Das sind die besten Solaraktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt

SMA Solar Technology AG: 

Verwandte Artikel

01.12.22
 >
10.11.22
 >
27.10.22
 >
04.01.23
 >
15.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x