SMA Solar hat 2020 deutlich mehr Wechselrichter verkauft. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

SMA Solar trotzt Coronakrise – auch 2021 auf Wachstumskurs

Der Solartechnikkonzern SMA Solar hat 2020 trotz der Coronakrise die Umsatz-Milliarde übertroffen und das operative Ergebnis verdoppelt. Das teilte das Unternehmen aus dem nordhessischen Niestetal am Freitagnachmittag mit. Für 2021 erwartet der Vorstand weiteres Wachstum. Wie reagiert die Aktie?

SMA Solar verkaufte 2020 demnach Wechselrichter mit einer Leistung von kumuliert 14,4 Gigawatt (GW). Der Absatz lag damit 26 Prozent über Vorjahresniveau (11,4 GW). Insgesamt verfügt SMA nach eigenen Angaben damit über mehr als 100 GW installierte Wechselrichter-Leistung.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Umsatz stieg nach vorläufigen Berechnungen von SMA auf knapp 1,03 Milliarden Euro (2019: 915,1 Millionen Euro) und lag damit trotz der Corona-Pandemie innerhalb der zu Anfang 2020 veröffentlichten Vorstandsprognose von 1 bis 1,1 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von voraussichtlich circa 72 Millionen Euro (2019: 34,2 Millionen Euro) lag ebenfalls innerhalb der Vorstandsprognose von 50 bis 80 Millionen Euro.

"Trotz der erheblichen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie haben wir 2020 das zu Anfang des Jahres prognostizierte Umsatz- und Ergebniswachstum erreicht", erklärte SMA-Vorstandssprecher Jürgen Reinert in einer Mitteilung. "Dank unserer sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der guten IT-Infrastruktur konnten wir nahtlos auf mobiles Arbeiten umstellen. Wir mussten die Produktion nicht einen Tag unterbrechen und auch keine staatlichen Hilfen in Anspruch nehmen. 2020 haben wir erstmals fast 15 GW Wechselrichter-Leistung verkauft. Das entspricht der Leistung von zwölf Atomkraftwerksblöcken. 2021 werden wir auf diesen Erfolgen aufbauen, von der erwarteten positiven Marktentwicklung profitieren und den Umsatz und das Ergebnis weiter steigern."

Aktie im Plus

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet der SMA-Vorstand ein Umsatzwachstum auf 1,08 bis 1,2 Milliarden Euro und einen Anstieg des EBITDA auf 75 bis 95 Millionen Euro. Wesentliche Impulse sollen dabei vom erwarteten weiteren Wachstum des Solarmarkts in Europa und Amerika sowie des globalen Speichermarkts ausgehen.

Die Aktie von SMA Solar steht im Tradegate-Handel aktuell bei 63,65 Euro und ist damit 2,3 Prozent im Plus zum Freitag (Stand: 8.2.2021, 9:19 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 8,4 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 83,9 Prozent an Wert gewonnen.

SMA Solar schaffte 2020 nach längerer Durststrecke die Rückkehr in die Gewinnzone, in den ersten sechs Monaten stand ein Gewinn von 3 Millionen Euro zu Buche. ECOreporter traut SMA Solar zu, die Ergebniskrise der letzten Jahre hinter sich zu lassen. Die Aktie ist allerdings sehr schwankungsanfällig und weiterhin ein Investment für risikoaffine Anlegerinnen und Anleger.

Für einen Überblick über die Solarbranche lesen Sie auch unsere Analyse Mehr als 700 Prozent im Plus - die besten Solaraktien.

SMA Solar Technology AG:  ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J

Verwandte Artikel

03.12.20
 >
18.11.20
 >
12.11.20
 >
08.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x