Der Hörgeräte-Hersteller Sonova will Aktien zurückkaufen, um sie zu vernichten. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Sonova startet Milliarden-Rückkauf von Aktien

Der Schweizer Hörgerätehersteller Sonova hat weitere Details zum geplanten Aktienrückkauf in Höhe von maximal 1,5 Milliarden Schweizer Franken (1,48 Milliarden Euro) veröffentlicht. Das Programm wird demnach auf dem Schlusskurs der Namensaktien an der Schweizer Börse SIX vom 11. April 2022 von 375,50 Franken basieren, wie das Medizintechnikunternehmen mitteilte. Am deutschen Handelsplatz Lang & Schwarz schloss die Aktie am 11. April bei 365,30 Euro.

Im März hatte der Konzern das Rückkaufprogramm des Geschäftsjahres 2021/22 erfolgreich abgeschlossen. Dabei hatte Sonova Namensaktien für knapp 700 Millionen Schweizer Franken (680 Millionen Euro) zurückgekauft. Direkt im Anschluss hatte der Verwaltungsrat das nächste Rückkaufprogramm genehmigt. Die Transaktionen sollen durch freien Cash Flow und neue Schulden finanziert werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.03.22
 >
03.03.22
 >
14.01.22
 >
15.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x