Sonova gehört zu den Weltmarktführern bei Hörgeräten und Hörimplantaten. Die Aktie hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt. / Foto: Sonova

  Aktien-Favoriten

Sonova kauft weitere Aktien zurück

Für den Schweizer Hörhilfenhersteller und ECOreporter-Aktien-Favoriten Sonova laufen die Geschäfte derzeit so gut, dass er ein weiteres, milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm startet. Der Börsenkurs bewegt sich nach wie vor auf hohem Niveau.

In den letzten Monaten erwarb Sonova bereits eigene Aktien im Wert von knapp 700 Millionen Schweizer Franken (680 Millionen Euro). Das entspricht 3,125 Prozent des Aktienkapitals. Jetzt genehmigte der Verwaltungsrat ein neues Rückkaufprogramm mit einem Volumen von maximal 1,5 Milliarden Franken (1,46 Milliarden Euro) und einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Transaktionen sollen durch freien Cash Flow und neue Schulden finanziert werden. „Im Falle einer attraktiven größeren Übernahme oder einer weiteren Verschlechterung der geopolitischen Lage behält sich Sonova vor, den Rückkauf auszusetzen oder den Wert des Programms entsprechend anzupassen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die bisherige Dividendenpolitik will der Verwaltungsrat beibehalten.

Die Sonova-Aktie hat heute bislang 3,3 Prozent am deutschen außerbörslichen Handelsplatz Lang & Schwarz gewonnen und kostet aktuell 365,30 Euro (Stand 29.3.2022, 9:35 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie 5 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 53 Prozent zugelegt. Auf fünf Jahre gesehen beträgt der Wertzuwachs 181 Prozent.

ECOreporter sieht bei Sonova weiter gute Perspektiven. Zuletzt hatte der Konzern die Kopfhörersparte des niedersächsischen Audiounternehmens Sennheiser übernommen (ECOreporter berichtete hier). Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021/22 (April bis September) konnte Sonova den Umsatz im Vergleich zum schwierigen Vorjahr deutlich steigern. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021/22 von 28 ist die Aktie derzeit kein Schnäppchen, aber auch noch nicht überteuert.

Allerdings ist sie ist wie die meisten Schweizer Wertpapiere derzeit in EU-Ländern nur eingeschränkt handelbar. Privatanlegerinnen und -anleger können dafür außerbörsliche Plattformen nutzen, wie sie der Finanzdienstleister Lang & Schwarz aus Düsseldorf oder die Baader Bank aus Unterschleißheim bei München anbieten.

Sonova ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Lesen Sie auch das Dossier Langfristig gut investiert – bis zu 1.600 % im Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien.

Sonova Holding AG: ISIN CH0012549785 / WKN 893484

Verwandte Artikel

24.02.22
 >
14.01.22
 >
30.01.24
 >
15.11.21
 >
25.08.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x