Mikrochips von STMicroelectronics stecken unter anderem in vielen Smartphones. / Foto: Pixabay

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

STMicroelectronics hebt Dividende an

Nach einem guten Geschäftsjahr 2021 erhöht der niederländische Halbleiterhersteller STMicroelectronics seine Dividende um 18 Prozent. Die Aktie nimmt seit einigen Wochen wieder Fahrt auf. Lohnt sich der Einstieg noch?

STMicroelectronics hat 2021 seinen Gewinn zum Vorjahr auf 2 Milliarden Euro verdoppelt, die Verschuldung ist vergleichsweise gering (ECOreporter berichtete hier). Chips des Unternehmens finden sich unter anderem in Elektroautos, Waschmaschinen, Handys und elektrischen Zahnbürsten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Automobilsektor und dem sogenannten Internet der Dinge, also der Datenvernetzung von Gegenständen. STMicroelectronics fertigt überwiegend selbst, seine Werke befinden sich in Italien, Frankreich und mehreren asiatischen Ländern.

Das Management will die Jahresdividende um 18 Prozent auf 0,24 US-Dollar je Aktie (0,22 Euro) anheben. Das entspräche beim aktuellen Aktienkurs von 39,78 Euro (Stand 28.3.2022, 10:12 Uhr, Tradegate-Handel) einer Dividendenrendite von knapp 0,6 Prozent.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

04.03.22
 >
01.02.22
 >
18.05.22
 >
24.03.22
 >
17.02.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x