Bei Stryker laufen die Geschäfte 2021 wieder deutlich besser. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten, Meldungen

Stryker hebt Prognose zum zweiten Mal an – Vergleich mit Vor-Corona-Zahlen

Der US-Medizintechnikkonzern Stryker hat im zweiten Quartal die Erwartungen am Markt übertroffen. Der Konzern hob bereits zum zweiten Mal die Jahresprognose an. Dabei orientiert sich Stryker an den Ergebnissen von vor der Pandemie.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Unternehmen erzielte in den drei Monaten von April bis Juni 2021 einen Umsatz von 4,3 Milliarden US-Dollar, 55 Prozent mehr als im Vorjahr. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 592 Millionen Dollar beziehungsweise 1,55 Dollar pro Aktie. 2020 hatte im selben Zeitraum noch ein Verlust von 83 Millionen Dollar zu Buche gestanden.

Die Geschäfte profitieren laut Stryker-CEO Kevin Lobo von einer weiteren Abschwächung der Pandemie. Zudem komme die Integration des übernommenen Konkurrenten Wright Medical schneller als geplant voran, so Lobo.

Umsatz soll im Vergleich zu 2019 steigen

Stryker hob in der Folge bereits zum zweiten Mal im laufenden Jahr die Prognose an. Der Konzern rechnet nun mit einem bereinigten Gewinn je Aktie zwischen 9,25 und 9,40 US-Dollar und erwartet ein Umsatzwachstum zwischen 9 und 10 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2019, das von der Corona-Pandemie noch unbelastet war.

Die Stryker-Aktie schloss gestern im Tradegate-Handel 1,7 Prozent zum Vortag im Plus bei 227,10 Euro (Stand: 27.7.2021, 22:26 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie 1,4 Prozent an Wert gewonnen, im Jahresvergleich ist sie 30,8 Prozent im Plus.

Stryker musste 2020 einen Gewinneinbruch um 23 Prozent hinnehmen, weil aufgrund der Corona-Pandemie viele Operationen verschoben wurden und Krankenhäuser daher ihre Investitionen in Medizintechnik zurückschraubten. Die grundsätzlichen Aussichten des Konzerns bleiben allerdings robust, Stryker hat seine Marktposition auch durch strategische Übernahmen gestärkt.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 29 ist die Aktie nicht günstig. Für Anlegerinnen und Anleger mit einem langen Investitionshorizont kann sich der Einstieg angesichts der positiven Aussichten aber nach wie vor lohnen.

Stryker ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Stryker Corp.:   ISIN US8636671013 / WKN 864952

Verwandte Artikel

01.12.22
 >
02.08.22
 >
28.04.21
 >
12.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x