Stryker stellt unter anderem Patiententransportliegen für Rettungsdienste her. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Stryker übertrifft erneut die Erwartungen – was macht die Aktie?

Der Medizintechnikhersteller Stryker schlägt sich in der Corona-Krise besser als erwartet. Beim Ausblick auf die nächsten Monate gibt sich der US-Konzern aber zurückhaltend.

Im zweiten Quartal 2020 hatte Stryker geringere Einbußen hinnehmen müssen als befürchtet (ECOreporter berichtete hier). Im dritten Quartal liefen die Geschäfte wieder besser: Der Umsatz stieg um 4,2 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 3,73 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn legte um 33 Prozent auf 621 Millionen US-Dollar zu. Beide Werte liegen über den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

31.07.20
 >
24.07.20
 >
17.09.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x