Tesla Model 3 vor Haus mit Tesla-Solardach. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Corona-Pandemie: Tesla schickt Mitarbeiter in Urlaub

Der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla will seine Mitarbeiter in den Zwangsurlaub schicken. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Grund sei der Produktionsstopp in den Tesla-Fabriken in den USA wegen der Corona-Pandemie.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Tesla will alle entbehrlichen Mitarbeiter in den Zwangsurlaub schicken. Außerdem sollen die Löhne ab 13. April bis zum Ende des zweiten Quartals gekürzt werden, teilte Tesla-Chef Elon Musk den Mitarbeitern in den USA in einer E-Mail mit, auf die sich Reuters beruft.

Der normale Betrieb soll nach Angaben des Konzerns am 4. Mai wieder aufgenommen werden, sofern sich keine erheblichen Änderungen ergäben. Die Löhne der Arbeiter sollen um 10 Prozent, die von Führungskräften um 20 bis 30 Prozent reduziert werden, heißt es in der E-Mail. An den Produktionsstandorten außerhalb der USA solle es ähnliche Kürzungen geben.

Tesla hatte im ersten Quartal trotz der sich bereits abzeichnenden Corona-Krise deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert als erwartet (mehr erfahren Sie hier). Die nächsten Quartalsfinanzzahlen will Tesla am 29. April veröffentlichen.

Die Tesla-Aktie startete in den heutigen Handel an der Börse Stuttgart mit einem Plus von 0,84 Prozent und notiert aktuell bei 505,30 Euro (8.4.2020, 10:40 Uhr). Auf Sicht von einem Monat hat die Aktie 6,4 Prozent an Wert verloren. Auf Jahressicht ist sie 109 Prozent im Plus.

Einige Ratschläge, was nachhaltige Anleger angesichts der aktuellen Börsenturbulenzen tun sollten, hat ECOreporter hier zusammengestellt. Welche Aktien die ECOreporter-Redaktion aktuell empfiehlt, erfahren Sie hier.

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T

Verwandte Artikel

06.04.20
 >
03.04.20
 >
23.03.20
 >
17.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x