Die UmweltBank sieht sich in der Corona-Krise bislang gut aufgestellt. / Foto: UmweltBank

03.08.20 Aktientipps , Aktien-Favoriten

UmweltBank meldet solide Zahlen – lohnt sich die Aktie?

Die UmweltBank ist im ersten Halbjahr 2020 weiter gewachsen. Der neue Mischfonds der grünen Bank aus Nürnberg kommt besser an als erwartet.

Das Geschäftsvolumen der UmweltBank stieg in den ersten sechs Monaten um 9,3 Prozent zum Vorjahr auf rund 4,9 Milliarden Euro. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 11 Prozent auf über 4,5 Milliarden Euro. Das Halbjahresergebnis liegt mit 14,5 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahreswert.

„Auch in diesen schwierigen Zeiten sind wir gut aufgestellt und wachsen nachhaltig“, sagt Goran Bašić, Mitglied des Vorstands. „Die Auswirkungen der Corona-Krise auf unser Kerngeschäft sind überschaubar. Der Kreditbestand erweist sich in der aktuellen Situation als äußerst robust, und die Nachfrage nach grünen Finanzierungen ist weiterhin groß. Betroffen waren im ersten Halbjahr hingegen unsere Bearbeitungskapazitäten bei der Kreditvergabe.“

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.07.20
Investieren ohne schlechtes Gewissen: Hohe Renditen mit Grünen Spezialwerten
 >
27.07.20
UmweltBank bestätigt trotz Sondereffekt Gewinnprognose für 2020
 >
29.06.20
Neuer Aufsichtsratsvorsitzender für die UmweltBank
 >
05.08.20
Nachhaltig investieren in der Corona-Krise: Das sollten Anleger beachten
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x