Der Wasserkraftspezialist Verbund ist der größte Stromversorger in Österreich. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Verbund nimmt Energiespeicher in Bayern in Betrieb

Der österreichische Ökostromerzeuger Verbund hat zwei Großbatteriespeicher in den bayrischen Gemeinden Diespeck und Iphofen fertiggestellt. Die Einweihung ist für den 30. Januar geplant.

Verbund hat die Speicher gemeinsam mit dem bayrischen Batteriehersteller Kyon Energy Solutions und dem deutsch-norwegischen Technologieunternehmen Eco Stor realisiert. Beide Anlagen haben eine Leistung von jeweils rund 20 Megawatt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Lithium-Ionen-Batterien sollen bis zu 20 Jahre lang Wind- oder Solarstrom in erster Linie tagsüber speichern und nachts oder bei Flaute wieder bedarfsgerecht ins Netz zurückspeisen. So können Lastspitzen im regionalen Stromnetz abgemildert werden.

Die Verbund-Aktie ist an ihrer Heimatbörse Wien aktuell 2,4 Prozent im Plus zum Freitag und kostet 75,65 Euro (Stand: 16.1.2023, 11:07 Uhr). Auf Monatssicht notiert die Aktie 6,3 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 21,5 Prozent an Wert eingebüßt.

Einnahmen aus Stromverkäufen mehr als verdoppelt

Verbund hat 2022 stark von den gestiegenen Energiepreisen profitiert. So hat sich etwa der Verkaufspreis für Wasserstrom mehr als verdoppelt. Zwischen Januar und September verdiente der Konzern trotz gleichzeitig zurückgegangener Stromerzeugung 81 Prozent mehr als im Vorjahr, der Umsatz stieg um 170 Prozent. Auf fünf Jahre gesehen ist die Aktie fast 260 Prozent im Plus.

Dieses Niveau wird das Unternehmen nicht dauerhaft halten können, zudem erwartet Verbund eine milliardenschwere Gewinnabschöpfung durch den österreichischen Staat. Dennoch dürfte der Konzern mit seinen klimafreundlichen Kraftwerken und seiner sehr guten Marktposition nach Einschätzung von ECOreporter weiterhin zu den Gewinnern der Energiewende gehören.

Die erwartete Dividendenrendite für 2022 liegt inklusive einer Sonderdividende bei attraktiven 4,0 Prozent. Zudem ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für das Geschäftsjahr 2022 von knapp 16 nicht zu teuer. Das erwartete KGV für 2023 liegt derzeit bei günstigen 10. Für Anlegerinnen und Anleger gibt es weiterhin Einstiegsmöglichkeiten. Allerdings sind zwischenzeitliche Kursrücksetzer nicht unwahrscheinlich, wenn Quartalszahlen schwächer ausfallen als im Rekordjahr 2022.

Verbund ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmens-Porträt finden Sie hier.

Lesen Sie auch: Langfristig gut investiert – diese nachhaltigen Mittelklasse-Aktien sind aktuell empfehlenswert.

Verbund AG:  

Verwandte Artikel

22.12.22
 >
14.12.22
 >
08.12.23
 >
03.11.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x