Sind die besten Zeiten der Luftfahrtbranche vorbei? / Foto: Pixabay

05.05.20 Nachhaltige Aktien , Fonds / ETF

Warren Buffett investiert nicht mehr in Fluggesellschaften

Der Star-Investor Warren Buffett ist bislang nicht gerade durch tiefgrüne Anlageprinzipien aufgefallen. Jetzt hat der 89-jährige US-Amerikaner alle Beteiligungen seiner Firma Berkshire Hathaway an Fluglinien verkauft.

Buffett hat sich allerdings nicht aus Umweltschutzgründen von den Aktien von Delta Air Lines, United Airlines, American Airlines und Southwest Airlines getrennt. Auf der virtuell durchgeführten Hauptversammlung von Berkshire Hathaway am 2. Mai erklärte Buffett, die Welt der Fluggesellschaften habe sich verändert. Er wisse nicht, ob Menschen in drei, vier Jahren genauso viel fliegen würden wie noch 2019. Offenbar rechnet Buffett damit, dass die aktuelle Krise der Luftfahrtbranche auch über das Ende der Corona-Pandemie hinaus Bestand haben könnte.

Sie möchten ihr Geld nach nachhaltigen Kriterien anlegen – ohne Kohle, Öl, Atomkraft, Kreuzfahrtanbieter, Fluglinien? Dann verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die ECOreporter-Favoriten-Aktien.

Aktienfonds, die auch für anspruchsvolle nachhaltige Anleger geeignet sind, finden Sie hier.

ECOreporter hat hier einige Ratschläge zum Anlegen in Krisenzeiten zusammengestellt.

Verwandte Artikel

04.05.20
Nachhaltige Aktienfonds kommen besser durch die Krise als herkömmliche Fonds
 >
28.04.20
Nachhaltige Geldanlage: Sind Aktien (schon wieder) zu teuer?
 >
22.05.20
Bis zu 68 % Plus in zwei Monaten: Diese 10 nachhaltigen Aktien trotzen Corona
 >
10.04.20
Keine Milliardengeschenke für die Flugindustrie – über 250 Initiativen starten Online-Petition
 >
23.01.20
Aktien von Fluggesellschaften sind keine nachhaltigen Geldanlagen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x