Xylem gehört zu den weltweit größten Wassertechnik-Anbietern. Die Aktie findet sich in vielen nachhaltigen Fonds. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Wasseraktie: Xylem kauft Evoqua für 7,5 Milliarden Dollar

Der US-Wassertechnik-Konzern Xylem will sich breiter aufstellen und übernimmt den ebenfalls in den USA ansässigen Wasserdienstleister Evoqua.

Xylem zahlt den Kaufpreis von 7,5 Milliarden US-Dollar mit eigenen Aktien. Die Evoqua-Aktionäre werden dadurch mit 25 Prozent an Xylem beteiligt.

Während Xylem vor allem Pumpen, Ventile und Messgeräte für die Wasserindustrie herstellt, bietet Evoqua Wasserdienstleistungen für Kommunen und Industrieunternehmen an, etwa Filter- und Desinfektionssysteme. Xylem geht nach dem Zukauf von einem Jahresumsatz von mehr als 7 Milliarden Dollar aus und rechnet in den nächsten drei Jahren mit Kosteneinsparungen von 140 Millionen Dollar aufgrund von Synergieeffekten.

Der Konzern musste im dritten Quartal 2022 wegen gestiegener Kosten Einbußen beim Gewinn hinnehmen, übertraf aber dennoch die Erwartungen am Finanzmarkt. Für das Gesamtjahr geht Xylem von einem Umsatzanstieg um 4 Prozent und 2,65 bis 2,75 Dollar Gewinn je Aktie aus.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.02.22
 >
04.11.22
 >
16.01.23
 >
06.12.22
 >
09.12.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x