Zentrale von Storebrand in der Nähe von Oslo. / Foto: Unternehmen

24.08.20 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Wegen Klima-Lobbyismus: Storebrand investiert nicht mehr in BASF, Exxon, Rio Tinto

Der norwegische Versicherer und Fondsanbieter Storebrand hat zum ersten Mal Unternehmen aus seinen Investments ausgeschlossen, die seiner Einschätzung nach durch Lobbyarbeit gegen staatliche europäische Klimaschutz-Regularien aufgefallen sind.

Bislang war Storebrand dafür bekannt, geduldig das Gespräch mit Unternehmen zu suchen, wenn es Probleme mit deren Nachhaltigkeit gibt. Bei vier Großkonzernen kam Storebrand damit aber offenbar ab einem gewissen Punkt nicht mehr weiter. Deshalb stehen das Ludwigshafener Chemieunternehmen BASF, die US-Ölriesen Exxon und Chevron und der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto ab sofort auf der Ausschlussliste von Storebrand.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.08.20
BaFin: Risikobeurteilung von Versicherern ist ausbaufähig
 >
15.07.20
Storebrand sieht sich im zweiten Quartal trotz Corona auf Kurs
 >
14.05.20
BaFin: Banken und Versicherungen sind derzeit nicht in ihrer Existenz bedroht
 >
26.04.20
Storebrand leidet unter Corona-Krise
 >
10.03.20
Storebrand bietet nachhaltige Fonds jetzt auch in Deutschland an
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x