ABO Wind-Solarpark in Griechenland. Das Unternehmen will die Zahl seiner Projekte in dem Land deutlich ausbauen. / Foto: ABO Wind

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

ABO Wind verkauft Solargroßprojekt in Griechenland

Der Wiesbadener Erneuerbare-Energien-Projektierer ABO Wind hat in Griechenland den Bau eines Solarparks mit einer Gesamtleistung von 50 Megawatt (MW) abgeschlossen. Der Netzanschluss ist laut dem ECOreporter-Aktien-Favoriten für Sommer 2023 geplant. Ein dafür notwendiges Umspannwerk befindet sich derzeit im Bau. Der Solarpark soll nach Angaben von ABO Wind rund 76 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugen und damit mehr als 32.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Das Projekt wurde bereits verkauft: Die Investmentgesellschaft Wirtgen Invest Energy hat den Solarpark laut ABO Wind schlüsselfertig erworben. Das familiengeführte und auf Erneuerbare-Energien-Investments spezialisierte Unternehmen übernimmt demnach die gesamte Eigenkapitalfinanzierung. ABO Wind soll sich langfristig um Betriebsführung und Wartung des Solarparks kümmern.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

02.12.22
 >
11.01.23
 >
02.01.23
 >
20.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x