Bechtle sieht sich als europäisches Unternehmen - egal mit welcher Namensendung. / Foto: Bechtle

  Aktien-Favoriten

Bechtle AG wird vorerst keine SE

Das IT-Systemhaus Bechtle wollte seine Rechtsform ändern, um seine internationale Ausrichtung stärker zu betonen. Doch wegen der Corona-Pandemie hat das Unternehmen aus Neckarsulm diese Pläne nun auf Eis gelegt.

Die SE (Societas Europaea) ist die europäische Entsprechung zur deutschen Aktiengesellschaft (AG). Bechtle hatte durch die Änderung der Rechtsform klarer herausstellen wollen, dass der Konzern mittlerweile in 14 europäischen Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten ist.

Auf Vorschlag des Vorstands wird dieses Vorhaben nun auf absehbare nicht mehr weiter verfolgt. Zur Begründung heißt es, es sei bislang pandemiebedingt nicht möglich gewesen, „die vorbereitenden gesetzlich geforderten Präsenzsitzungen durchzuführen“. Und auch ob solche Sitzungen in den nächsten Monaten in den jeweils erforderlichen Fristen möglich sein werden, sei unsicher. Der Vorstand behält sich vor, das Vorhaben zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzugreifen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

26.10.21
 >
22.10.21
 >
12.10.21
 >
22.09.21
 >
20.09.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x