Die Post will zur Emissionsreduktion Milliarden in Elektrofahrzeuge und Biokraftstoffe investieren./ Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Deutsche Post DHL Group führt CO2-Kompensation im Straßenverkehr ein

Der Bonner Logistiker Deutsche Post DHL Group bietet Kunden bei seiner Tochter DHL Freight (DHL Fracht) im Straßentransport ab sofort eine Kompensation der CO2-Emissionen an. Dafür will der ECOreporter-Aktien-Favorit in grüne Technologien und Kraftstoffe investieren. DHL Freight verantwortet innerhalb der Gruppe den internationalen Straßen- und Schienengüterverkehr.

Der sogenannte GoGreen Plus Service soll helfen, das von Deutsche Post DHL gesetzte Ziel, bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf netto null zu reduzieren, zu erreichen. Für die See- und Luftfracht existiert das Angebot bereits seit Februar dieses Jahres. Im Privatkundenbereich ist der Post-Transport in Deutschland laut Konzern bereits seit 2011 klimaneutral, seit Juli 2022 gilt das auch für das Privatkundengeschäft weltweit.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

30.09.22
 >
23.09.22
 >
23.08.22
 >
05.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x