Der Grünstromproduzent Energiekontor sieht sich trotz Problemen im ersten Halbjahr 2021 auf Kurs. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten, Meldungen

Energiekontor kämpft mit schwachem Wind – Umsatz und Ergebnis geben nach

Der Bremer Grünstromproduzent Energiekontor musste im ersten Halbjahr Einbußen bei Umsatz und Ergebnis hinnehmen. Besonders machte dem Unternehmen das "außerordentlich schwache" Windaufkommen zu schaffen. Insgesamt sieht Energiekontor sich aber gut aufgestellt.

Wie das Unternehmen am heutigen Freitag mitteilte, wurde das erste Halbjahr 2021 auf Konzernebene mit einem Umsatz von 40,2 Millionen Euro (Vorjahr 65,0 Millionen Euro) und einer Gesamtleistung von 111,8 Millionen Euro (Vorjahr 80,9 Millionen Euro) abgeschlossen. Die Gesamtleistung gibt an, was das Unternehmen insgesamt im operativen Geschäft an Leistungen erbracht hat. Neben dem Umsatz bezieht sie etwa den Wert von noch nicht fertiggestellten Projekten mit ein.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

13.07.21
 >
05.07.21
 >
01.07.21
 >
09.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x