Energiekontor betont die lokale Bedeutung seines verkauften Windparkprojekts in Schottland. / Symbolfoto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Energiekontor verkauft weiteres Windparkprojekt in Schottland – was macht die Aktie?

Der Bremer Windparkprojektierer Energiekontor hat ein weiteres Windparkprojekt in Schottland an den Vermögensverwalter Capital Dynamics verkauft. Das Projekt Pines Burn ist subventionsfrei und laut Energiekontor sofort umsetzbar. Die Gesamterzeugungsleistung soll bei rund 34 Megawatt (MW) liegen. Nach derzeitiger Planung soll der kommerzielle Betrieb des Parks in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 aufgenommen werden.

Der Verkauf markiert bereits die dritte erfolgreiche Transaktion zwischen beiden Unternehmen. Im vergangenen Jahr erwarb Capital Dynamics die schottischen Windparkprojekte Longhill und Sorbie von Energiekontor. Damit wurden bis heute nahezu 100 MW aus der schottischen Projektpipeline von Energiekontor veräußert.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

31.03.22
 >
11.03.22
 >
10.02.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x