Fresenius ist der größte private Krankenhausbetreiber in Deutschland. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Fresenius übernimmt Klinikgruppe Eugin, Aktie gibt nach

Der Gesundheitskonzern Fresenius kauft über seine Krankenhaustochter Helios die internationale Klinikgruppe Eugin. An der Börse kommt diese Nachricht nicht gut an.

Eugin ist ein Netzwerk für Reproduktionsmedizin. Die Gruppe betreibt in neun Ländern auf drei Kontinenten 31 Kliniken und 34 weitere Standorte. Dem Verkauf an Helios liegt nach Angaben von Fresenius eine Bewertung von 430 Millionen Euro zugrunde. Eugin erwirtschaftete 2019 einen Jahresumsatz von 160 Millionen Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund 31 Millionen Euro. Zuletzt war die Gruppe im Besitz der Unternehmen NMC Health plc und NMC Healthcare Ltd aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die sich laut Fresenius in Insolvenzverwaltung befinden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.12.20
 >
30.10.20
 >
03.09.20
 >
15.01.21
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x