Dialysegeräte von Fresenius. / Foto: Unternehmen

21.08.20 Aktientipps , Aktien-Favoriten

Fresenius hält an mittelfristigen Zielen fest – Aktie gibt weiter nach

Der Gesundheitskonzern Fresenius geht trotz der Corona-Krise davon aus, seine mittelfristigen Finanzziele zu erreichen. Lohnt sich jetzt der Einstieg in die Aktie?

Bis 2023 will das Unternehmen aus Bad Homburg pro Jahr 4 bis 7 Prozent mehr Umsatz erwirtschaften. Der Gewinn soll überproportional um 5 bis 9 Prozent pro Jahr steigen. Diese Ziele bestätigte Konzernchef Stefan Sturm in seiner am gestrigen Donnerstag veröffentlichten Rede zur virtuellen Hauptversammlung am 28. August. "Wegen Corona wachsen wir in diesem Jahr etwas langsamer als geplant", so Sturm. "Das müssen wir also in den kommenden Jahren ausgleichen. Ich sehe uns da auf einem guten Weg."

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.08.20
Abstufung für Fresenius – Aktie gerät unter Druck
 >
30.07.20
Fresenius spürt die Krise und senkt die Jahresprognose
 >
08.07.20
Fresenius-Hauptversammlung Ende August – Dividende unverändert
 >
20.08.20
Gesundheitsaktie Cochlear: Was passiert in den USA?
 >
19.08.20
Gesundheitsaktie: Novo Nordisk kooperiert mit Evotec
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x