Fresenius glaubt trotz herausforderndem ersten Quartal, seine Ziele 2021 erreichen zu können. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Fresenius spürt die Krise im ersten Quartal, Jahresziele bleiben bestehen

Der Krankenhaus- und Medizinkonzern Fresenius muss in der anhaltenden Corona-Krise zum Jahresstart Umsatz- und Gewinneinbußen hinnehmen. Trotzdem bleibt das Unternehmen optimistisch, seine Ziele für das Gesamtjahr erreichen zu können.

Der Umsatz sank demnach im Berichtszeitraum um 2 Prozent zum Vorjahr auf 9 Milliarden Euro, dabei belasteten auch Wechselkurseffekte die Entwicklung. Bereinigt um diese hätte ein Plus von 3 Prozent zu Buche gestanden. Während das deutsche Krankenhausgeschäft von staatlicher Unterstützung profitierte, litt die auf Flüssigmedizin und klinische Ernährung spezialisierte Tochter Kabi in Nordamerika.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

23.02.21
 >
02.02.21
 >
21.12.20
 >
14.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x