Wasserstofftankstelle von Linde. Die Aktie des Unternehmens ist auf fünf Jahre gesehen fast 170 Prozent im Plus. / Foto: Linde

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Linde erzielt deutlich mehr Gewinn – Aktie steigt weiter

Der internationale Industriegasekonzern Linde hat 2023 mehr Geld verdient und rechnet auch in diesem Jahr mit steigenden Gewinnen. Die ECOreporter-Favoriten-Aktie nähert sich ihrem Allzeithoch.

Linde setzte 2023 knapp 32,9 Milliarden US-Dollar um. Das sind 2 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Nettogewinn legte um die Hälfte auf 6,2 Milliarden Dollar zu, weil weniger Sonderbelastungen und Abschreibungen anfielen und Linde zudem seine Herstellungskosten senken konnte.

2024 kalkuliert die Konzernleitung mit einem weiteren Anstieg des um Währungseffekte bereinigten Gewinns je Aktie auf 15,25 bis 15,65 Dollar. 2023 lag der bereinigte Gewinn bei 14,20 Dollar.

Linde investiert in grüne Wasserstoffvorhaben

Seit dem Zusammenschluss mit dem US-Konkurrenten Praxair 2018 ist Linde Weltmarktführer bei Industriegasen. Der aus Großbritannien geführte Konzern beliefert unter anderem die Automobil-, Chemie- und Metallindustrie, aber auch Lebensmittelhersteller und Krankenhäuser. Den Großteil der Umsätze erwirtschaftet Linde in Nordamerika. Ein Viertel der Einnahmen kommt aus Europa, rund ein Fünftel aus Asien.

Linde ist eigenen Angaben zufolge der weltweit größte Wasserstoffhersteller und baut das Segment kontinuierlich weiter aus. Das Unternehmen hat auf mehreren Kontinenten nachhaltige Wasserstoffprojekte gestartet, im Januar kündigte das Management ein Vorhaben im niederländischen Eemshaven in Kooperation mit dem norwegischen Erdgaskonzern Equinor an.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.02.24
 >
19.01.24
 >
01.12.23
 >
06.02.24
 >
31.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x