Kartonmaschine von Mayr-Melnhof. Das Unternehmen befindet sich in diesem Jahr in einer Übergangsphase. / Foto: Mayr-Melnhof

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Mayr-Melnhof: Wie aussichtsreich ist die Aktie?

Der österreichische Kartonhersteller Mayr-Melnhof stellt sich derzeit neu auf. Das kostet Geld und drückt entsprechend auf die Margen. Aber auch in anderen Bereichen sind die Kosten gestiegen.

Im ersten Halbjahr ging der Gewinn um knapp 27 Prozent zum Vorjahr auf 62,2 Millionen Euro zurück. Das lag Unternehmensangaben zufolge einerseits daran, dass einmalige Kosten für zwei neue Werke in Finnland und Polen sowie den Verkauf der Kartonfabriken im niederländischen Eerbeek und in Baiersbronn (Nordschwarzwald) anfielen. Dazu kamen Umstrukturierungsmaßnahmen an einem deutschen Verpackungsstandort und höhere Preise für Rohstoffe, Energie und Logistik.

Der Umsatz entwickelte sich hingegen weiterhin gut. Von Januar bis Juni setzte Mayr-Melnhof rund 1,3 Milliarden Euro um, knapp 2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die beiden neuen Werke in Kotkamills und Kwidzyn 2022 einen positiven Beitrag zum Konzernergebnis leisten werden. Für das dritte Quartal 2021 kalkuliert Mayr-Melnhof wegen der gestiegenen Einkaufspreise weiterhin mit vergleichsweise niedrigen Margen. Ab Oktober will das Unternehmen die Verkaufspreise seiner Kartons anheben.

Die Aktie von Mayr-Melnhof hat gestern nach Bekanntgabe der neuen Zahlen 1,4 Prozent an Wert verloren. An der Heimatbörse Wien kostet sie derzeit 178,00 Euro (Stand 20.8.2021, 9:01 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 0,6 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 27 Prozent zugelegt. Auf fünf Jahre gesehen beträgt der Wertzuwachs 76 Prozent.

ECOreporter schätzt die langfristigen Aussichten von Mayr-Melnhof nach wie vor als gut ein. Der Konzern dürfte weiter vom Karbonbedarf des boomenden Onlinehandels profitieren. Die Aktie ist mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 21 zwar kein Schnäppchen mehr. Bei einem langen Anlagehorizont kann sich der Einstieg nach Einschätzung der Redaktion aber weiterhin lohnen.

Mayr-Melnhof ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Mehr über empfehlenswerte Titel aus dem nachhaltigen Mid-Cap-Bereich lesen Sie in unserem Überblick Langfristig gut investiert – bis 1.132 % Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien.

Mayr-Melnhof Karton AG: 

Verwandte Artikel

18.08.21
 >
08.08.21
 >
03.08.21
 >
16.07.21
 >
11.01.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x